neo-angin Halstabletten zuckerfrei

9,45 €
-37%
5,99 €
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Lutschtablette langsam im Mund zergehen lassen.

Dosierung

  • Wenden Sie das Arzneimittel genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren lassen alle 2-3 Stunden eine Lutschtablette langsam im Mund zergehen (maximal 6 Tabletten pro 24 Stunden).
  • Das Arzneimittel sollte ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3-4 Tage angewendet werden.

 

  • Vergessene Einnahme
    • Sollten Sie eine Anwendung vergessen haben, nehmen Sie bitte nicht die doppelte Menge ein, sondern setzen Sie die Anwendung in der angegebenen Weise fort.

Indikation

  • Das Arzneimittel ist ein Hals- und Rachentherapeutikum.
  • Anwendungsgebiet:
    • Zur unterstützenden Behandlung bei Entzündungen der Rachenschleimhaut, die mit typischen Symptomen wie Halsschmerzen, Rötung oder Schwellung einhergehen.

Gegenanzeigen

  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber 2,4-Dichlorbenzylalkohol, Amylmetacresol, Levomenthol, Pfefferminzöl oder einem der sonstigen Bestandteile von neo-angin Halstabletten zuckerfrei sind
    • von Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren.

Nebenwirkungen

  • Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar
  • Mögliche Nebenwirkungen:
    • Sehr selten können Überempfindlichkeitsreaktionen, Schleimhautreizungen und Magenbeschwerden auftreten.
  • Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.

Warnhinweise

bei Schwangerschaft

  • Es liegen keine Daten über die Verträglichkeit des Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit vor.
  • Das Arzneimittel darf in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Wechselwirkungen

  • Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
  • Wechselwirkungen sind nicht bekannt.

Wirkstoff(e)

Amylmetacresol
Levomenthol
2,4-Dichlorbenzylalkohol

Hilfsstoff(e)

Weinsäure
Isomalt 2-Wasser
Cochenillerot A
Isomalt
Pfefferminzöl
Sternanisöl
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7